Casciana Terme

01

Casciana Terme ist ein gepflegter kleiner Kurort mit hübschen Lädchen, Restaurants, Weinbars und Eisbar´s, nur 8 km von Lari entfernt. Hier verläuft das Leben hier wie in einem großen Salon, der mit Thermen und Schwimmbädern eingerichtet ist, inmitten von Beeten und Balkonen, die an Häusern und Gasthöfen blühen. 

Umgeben wird der Thermalort von dem atemberaubenden Szenario der sanften Hügel Pisa´s, deren Wellen von San Miniato bis Volterra verlaufen und die zwischen Oliven-, Obst- und Weinrebenhainen sowie Wäldern, Villen, und Häusern entlang führen. Hier können Sie einen schönen Urlaub verbringen, mit Bädern und Kuren, Spaziergängen in die Umgebung, die reich an Natur, Geschichte, Tradition, guter Küche, Handwerk und Kunst ist. Der Thermalort liegt mitten im Herzen der Toskana. In Tagesausflügen können Sie Pisa, Lucca, Florenz besuchen, den Spuren der Etrusker in Volterra folgen oder in den turmreichen Strassen von San Gimignano spazieren gehen. Und nur eine halbe Stunde entfernt liegt das Meer, mit den wilden Klippen bei Castiglioncello oder den immensen Sandstränden der Versiliaküste.

 02

Ein neues Kleinod der Therme ist das frisch eröffnete "Gran Cafe´", ein ganz persönlicher Lieblingsplatz von mir in unserer Gegend. Eine dicke Schicht von Putz wurde abgetragen, um die wunderschönen alten Fresken frei zu legen, die sich darunter verbargen. Atmosphäre und Bedienung sind perfekt, um jede Behandlung in der Therme in Ruhe ausklingen zu lassen. Der Cappuccino wird mit einem cremigen Herzen serviert (oder war das Zufall?), die Ciocolattini sind unübertroffen. Breite Auswahl an Pannini & Dolce, die beliebten Brote mit Olivenöl gebacken und Blätterteigteilchen. Kurzum, ein Genuss!

03

Die Therme mit dem Grand Cafè...

04

...und die große Piazza davor

05

mit verschiedenen Eisbars, die besonders abends zum Bummeln einladen

 06

Hinter diesem Rundbau am hinteren Eingang der Therme befindet sich die Hauptquelle "Mathelda".
Ich möchte Ihnen die nette Geschichte der Entdeckung dieser Heilquelle nicht vorenthalten:
Es lebte einmal, vor ungefähr 1000 Jahren, die Amsel von Matilde di Canossa, die schon sehr alt und krank war. Eines schönes Tages verschwand die Amsel vom Schlosse und als sie zurückkam schien sie verwandelt. So ging es den nächsten Tag und den darauf folgenden genauso. Die Amsel flog aus und immer wenn sie abends zurückkam schien sie stärker, sicherer und leuchtender. Ein Wunder! Die Gräfin war so glücklich darüber und neugierig, dass sie dem ganzen Hof den Auftrag gab, der Amsel zu folgen. Der Hof suchte und fand die Amsel plätschernd in einem Bach, wo sie ruhig, sicher und heiter im Wasser herumtrippelte. Matilde erkannte das Mysterium und da auch sie krank war, probierte sie das Wasser aus und kam danach immer wieder zu dem Bach zurück. Man sagt: "Dieser Ort mildert alle Plagen".

 

 Casciana Terme hat einfach ein schönes Flair...

13

14

15

16

Zurück Nach Oben

  Sehr nett ist auch der alte Ortsteil San Frediano, mit kleinen Gässchen, alten Villen und hübschen Kirchen.

 
Mail

busta

Ich freue mich auf ein Mail von Ihnen! Bitte hier klicken.

Oder rufen Sie mich an unter 0039.3284844702
9.00 -13.00 & 17. -20.00 Uhr

Bookmarks

Suchen